Theodor-Heuss-Schule
  Kontakt    Impressum

Premiere !!!

Die Klassen 3a und 3b nahmen als erste Klassen unserer Schule an einer Schulkooperation mit dem Viktoriagymnasium teil. Schülerinnen und Schüler des Viktoriagymnasiums experimentierten mit unseren Grundschulkindern. Die Kooperation stand mit dem Thema "Brücken - und was sie stabil macht" unter dem MINT-Gedanken. MINT ist eine Abkürzung und benennt die folgenden Fächer:

Mathematik

Informatik

Naturwissenschaften

Technik.

Ziel solcher Schulkooperationen ist es zum einen, bei SchülerInnen und Schüler möglichst früh das Interesse an MINT-Fächern zu wecken und Freude beim Erkunden naturwissenschaftlicher Phänomene zu wecken bzw. zu erhalten. Zum anderen soll diese Kooperation auch den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule erleichtern, indem die SchülerInnen schon mal Schulluft der weiterführenden Schule schnuppern.

Die Oberstufenschüler wurden in zwei Schulungen durch Frau Pausch und Frau Schwede des Kompetenzteams der Stadt Essen gut vorbereitet.

Wie arbeite ich mit Grundschulkindern?
Wie spreche ich mit den Kindern?
Was muss ich bei der Gruppenarbeit beachten?
Was heißt experimentieren und wie geht das?
Welche Brückentypen gibt es und warum sind sie stabil?

Diese und weitere Inhalte "lernten" zuvor die OberstufenschülerInnen, bevor sie dann in die Rolle des Lehrers oder "Lernbegleiters" schlüpften.

Um einen ersten Kontakt zu knüpfen, besuchten die OberstufenschülerInnen vor der gemeinsamen Experimentierphase unsere Grundschulkinder in unserer Schule und frühstückten gemeinsam und kamen sich auch beim gemeinsamen Lesen schnell näher.

Am "Experimentiertag" konnten die SchülerInnen mit ihren großen Paten gemeinsam verschiedene Stationen bearbeiten und so viele verschiedene Brücken selbst bauen und so herausfinden, warum sie stabil sind.

Es gab Balkenbrücken, Bogenbrücken, Kragbogenbrücken und auch eine Leonardobrücke. Über die Leonardobrücke konnten viele Kinder selbst drüberlaufen und so erfahren, dass diese Brücke ganz ohne Verbindungsmaterialien hält.
Darüber hinaus durften die SchülerInnen eigene Brücken bauen.

An dieser Stelle danken wir den LehrerInnen des Viktoriagymnasiums und dem KT-Team und den Lehrerinnen der Grundschule für die hervorragenden Vorbereitungen. Einen besonderen Dank haben die SchülerInnen des Viktoriagymnasiums verdient, die mit viel Engagement, Geduld und zusätzlicher Unterrichtszeit ganz wesentlich zum Gelingen der Premiere beigetragen haben.

Wir freuen uns auf weitere Kooperationen ...

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Frau Buschhang und Frau Dalah-Schuh für die tollen Bilder.

   
   
 

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum